Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Interessengruppe Tabakrundweg

Vereinsdaten

Vereinszweck:
Weitergabe der Techniken des Tabakanbaus, der das Dorf über Jahrhunderte geprägt hat. Gründung: 2015

Webseite: www.hatzenbühl.de/tabakrundweg/

Wir über uns:
Mitglieder: 16

Hintergrund:
Der im Mai 2016 eingeweihte Tabakrundweg dokumentiert den Jahreszyklus des Tabaks vom Säen über die Ernte bis zur Trocknung und Verwiegung.
Er beginnt am Pfarrgarten von Hatzenbühl, wo Pfarrer Anselm Anselmann im Jahr 1573 vermutlich erstmalig in Deutschland Tabak anbaute.
Entlang der Pflanzgärten und Tabakschuppen wird das gesamte Vegetationsjahr des Tabaks auf einer Länge von ca. zwei Kilometern veranschaulicht. Die Informationstafeln entlang des Weges und weitere Tafeln an den Tabakschuppen sind selbsterklärend und lassen den Betrachter die schwere Arbeit um und mit der Tabakpflanze verstehen und nachvollziehen. Fachkundige Führungen werden auf Anfrage angeboten.

Aktivitäten:
Aktivitäten:
1. Anpflanzen von Tabak in kleinen Parzellen ent-lang des Tabakrundwegs.
2. Ausgabe von Tabakpflanzen an Einwohner.
3. Durchführung von kostenlosen Führungen mit In-formation über den Tabakanbau und die Arbeit mit dem Tabak über das Vegetationsjahr vom Sa-men über die Pflege bis zum Verkauf.
4. Veranstaltung eines Festes „Stockseel“ zum Ab-schluss der Tabakernte.

Ansprechpartner

FunktionName und Erreichbarkeit
1. VorsitzenderErnst Wünstel
Gartenstraße 68, 76770 Hatzenbühl
Tel.07275 9181007
tabakrundweghatzenbuehlde

zurück zur Liste